Sie sind hier: Sportangebot > Capoeira


Geschichte

Capoeira ist eine brasilianische Kampfkunst, die im 18. Jahrhundert entstand. Um sich gegen die Willkür und Gewalt der Plantagenbesitzer zu wehren entwickelten die Sklaven eine Kampfsportart, welche sie als Tanz tarnten - Capoeira.

Nach der Beendigung der Sklaverei zogen die meisten, nun freien Sklaven in die Großstädte, wo sie häufig kriminell wurden. Capoeira wurde zu einer Straßenkampftechnik und immer mehr verpöhnt, bis es letztendlich verboten wurde.

1937 wurde dieses Verbot wieder aufgehoben, da sich Mestre Bimba sehr dafür einsetzte, Capoeira zu einer modernen Kampfkunst zu machen. Er machte Capoeira akrobatischer und integrierte moderne Kampfsporttechniken. Die traditionellen Lieder, Klänge und Rhythmen blieben aber ein wichtiger Bestandteil.

Inhalte

Capoeira ist eine Mischung aus Musik, Tank, Kampf und Akrobatik.